Die Apotheke.

Partnerin für mein gesünderes Leben.

Hilfe nach Herzinfarkt am Steuer!

Das Team einer Apotheke in Voitsberg rette einem älteren Autofahrer das Leben.

Nicht alle Helden tragen einen Umhang. Manche von ihnen stehen täglich in der Apotheke in ihrer Nähe und beraten ihre Kunden in Fragen rund um die Gesundheit. Doch oft leisten sie weitaus mehr! Es war ein ruhiger Nachmittag in der Apotheke von Mag. pharm. Alexandra Fuchsbichler in Voitsberg. Plötzlich kam eine ältere Dame verzweifelt in die Apotheke gelaufen. Außer Atem brachte sie nur ein „Helft mir!“ über ihre Lippen. Sofort eilten die Apotheker hinaus auf den Parkplatz. Der Ehemann der Dame saß im Auto, mit nach vorne gebeugten Körper, mit dem Kopf auf das Lenkrad gestützt und mit der Hand auf der Brust. Seine Frau schilderte kurz, dass ihr Gatte während der Fahrt plötzlich über ein starkes Stechen in der Brust geklagt hatte. Schnell erkannte das Apotheken-Team die Dringlichkeit der Situation: Herzinfarkt!

In der Not zu Stelle
Der Notruf wurde gewählt. Durch gutes Zureden versuchten die Apotheker das aufgebrachte Ehepaar zu beruhigen, um die Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes und Rettungswagen zu überbrücken. Nach kurzer Zeit waren Sirenen zu hören, der Mann wurde erstversorgt und ins nächstgelegene Spital transportiert. Zurück blieben ein leeres Auto und die Ungewissheit über den Ausgang der Geschichte. „Wir waren sehr besorgt um den älteren Herren und hofften sehr, dass unser Einsatz noch rechtzeitig kam.“, erzählt Mag. pharm. Fuchsbichler.
Ein paar Tage später kam die Ehefrau des älteren Herrn mit einem Lächeln, einem Gemüsekorb und guten Neuigkeiten in die Apotheke in Voitsberg und bedankte sich überschwänglich beim gesamten Apotheken-Team. Sichtlich erleichtert erzählte sie, ihrem Mann gehe es den Umständen entsprechend gut und er sei bereits auf dem Weg der Besserung. Als Dankeschön hatte sie im Korb selbstgezogene Zwiebeln, Kartoffeln und Kräuter aus ihrem kleinen Garten mitgebracht.